E-Hardtails gebraucht bei bikemove sichern

Egal, ob Adrenalin-Junkie, der auf steilen Herausforderungen besteht, oder Naturgenießer, der in abgelegenen Landschaften aufblüht - unsere E-Hardtails lassen keine Wünsche offen. Erlebe mit den einfach gefederten E-Bikes das unvergleichliche Gefühl von Freiheit und Geschwindigkeit, während du die Natur erkundest und gleichzeitig mit einem umweltbewussten Herzen fährst.

Darauf solltest du beim Kauf eines E-Hardtails achten

Beim Kauf eines E-Hardtails gibt es verschiedene wichtige Faktoren zu berücksichtigen, um sicherzustellen, dass das E-Mountainbike deinen Bedürfnissen und Vorlieben entspricht. Hier sind wichtige Kauftipps, auf die du achten solltest:

  • Motor und Antriebssystem: Prüfe, welcher Typ von Motor und Antriebssystem im E-Hardtail verbaut ist. Mittelmotoren sind in der Regel beliebter, da sie das Gewicht gleichmäßig zwischen Vorder- und Hinterrad verteilen und so für eine bessere Balance und Fahreigenschaften sorgen. Beachte auch die Leistung des Motors, die in Watt angegeben wird. Ein leistungsstarker Motor bietet mehr Unterstützung bei steilen Anstiegen und schwierigem Gelände.

  • Akku und Reichweite: Die Akkukapazität und die Reichweite sind entscheidende Faktoren. Ein größerer Akku bietet in der Regel eine längere Reichweite, ermöglicht aber auch längere Ladezeiten. Stelle sicher, dass die Akkulaufzeit ausreichend ist, um deine geplanten Fahrten zu bewältigen. Die Reichweite kann je nach Gelände, Fahrstil und gewähltem Unterstützungsmodus variieren.

  • Rahmenmaterial: E-Hardtails gibt es in verschiedenen Rahmenmaterialien wie Aluminium, Carbon oder Stahl. Aluminiumrahmen sind in der Regel leichter und rostbeständig, während Stahlrahmen für ihre Robustheit und Komfort bekannt sind. Carbonrahmen sind leicht und bieten eine gute Dämpfung, sind jedoch in der Regel teurer.

  • Federgabel: Die Qualität und Federweg der Gabel sind wichtig für den Komfort und die Kontrolle beim Befahren unebener Wege. Für anspruchsvollere Trails sind Gabeln mit größerem Federweg empfehlenswert, während für Straßen- und Alltagsfahrten eine Gabel mit weniger Federweg ausreicht. Im Vergleich zum E-Fully hat das E-Hardtail nur vorne eine Federung. 

  • Bremsen: Hochwertige Bremsen sind unerlässlich, um die Geschwindigkeit zu kontrollieren und sicher zu stoppen. Scheibenbremsen gelten als effektiv und bieten in der Regel eine gute Bremsleistung, auch bei widrigen Bedingungen.

  • Reifen: Die Reifenwahl hängt von der Art der geplanten Fahrten ab. Breitere Reifen bieten mehr Traktion und Komfort auf unebenen Wegen, während schmalere Reifen die Effizienz auf glatten Straßen verbessern können.

  • Ausstattung und Schaltung: Überprüfe die Ausstattung des E-Hardtails, insbesondere die Schaltgruppe. Hochwertige Schaltungen sorgen für ein reibungsloses und präzises Schalten, was insbesondere in hügeligem Gelände wichtig ist.

  • Rahmengröße und Geometrie: Stelle, dass die Rahmengröße und Geometrie des E-Hardtails zu deiner Körpergröße und Fahrvorlieben passen, um eine bequeme und effiziente Fahrt zu gewährleisten.


Flexibel & Vielseitig einsetzbar

Das E-Hardtail ist für eine Vielzahl von Einsatzzwecken geeignet und wurde entwickelt, um eine breite Palette von Radfahrern und Fahrumgebungen zu bedienen. Hier sind einige der häufigsten Einsatzzwecke für ein E-Hardtail:

  • Offroad-Touren: E-Hardtails sind ideal für Offroad-Touren und Trail-Fahrten in verschiedenen Geländearten wie Wäldern, Bergen oder anderen naturbelassenen Gebieten. Die Kombination aus elektrischer Antriebsunterstützung und der Federgabel vorne ermöglicht es den Fahrern, steile Anstiege und schwierige Strecken leichter zu bewältigen.

  • Pendeln und Alltagsfahrten: E-Hardtails können auch für den täglichen Pendelverkehr oder Alltagsfahrten verwendet werden. Die elektrische Unterstützung macht das Fahren zur Arbeit oder für kurze Erledigungen weniger anstrengend und ermöglicht es den Fahrern, größere Distanzen in kürzerer Zeit zurückzulegen.

  • Fitness und Gesundheit: E-Hardtails bieten auch eine großartige Möglichkeit, die körperliche Fitness zu verbessern. Sie ermöglichen es Personen, die aus verschiedenen Gründen (z. B. körperliche Einschränkungen oder mangelnde Ausdauer) Schwierigkeiten haben, lange Strecken mit einem herkömmlichen Fahrrad zu fahren, dennoch sportlich aktiv zu sein und ihre Ausdauer zu steigern.

  • Abenteuerreisen: Für Radfahrer, die gerne abenteuerliche Reisen unternehmen, bieten E-Hardtails die Möglichkeit, abgelegene Orte zu erkunden, ohne sich zu sehr auf die körperliche Anstrengung konzentrieren zu müssen. Die elektrische Unterstützung erleichtert das Bewältigen von langen Distanzen und anspruchsvollen Strecken, sodass Fahrer neue Abenteuer entdecken können.

  • Freizeit- und Familienausflüge: E-Hardtails sind auch eine gute Wahl für entspannte Freizeitfahrten oder Familienausflüge. Die elektrische Unterstützung ermöglicht es Fahrern aller Altersgruppen und Fitnessniveaus, gemeinsam auf Fahrradtouren zu gehen, ohne dass die Leistungsfähigkeit des schwächsten Fahrers beeinträchtigt wird.

Welche Rahmengröße passt zu mir? 

Wer sich noch unsicher bei der Wahl der Rahmenhöhe ist, sollte einen Blick auf unsere Rahmengrößentabelle werfen. Dann kannst du ganz bequem im Shop nach dieser Rahmengröße filtern und schon erhältst du die passenden Räder für dich. 

Wie viel Federweg benötige ich?

  • 100 mm bis 120 mm Federweg: E-Hardtails mit einem Federweg von etwa 100 mm bis 120 mm eignen sich gut für leichtes bis mittelschweres Gelände, allgemeines Trail-Fahren und Touren. Diese Modelle bieten eine gewisse Dämpfung für unebene Wege und bieten gleichzeitig eine effiziente Kraftübertragung beim Treten, was für längere Fahrten und Alltagsfahrten von Vorteil sein kann. Beliebteste Modelle sind hierbei:
  • Cube Reaction Hybrid
  • Bergamont E-Revox
  • KTM E-Macina Team
  • Trek Powerfly 5
  • Ghost E-Teru Universal

  • 130 mm bis 140 mm Federweg: E-Hardtails mit einem Federweg von etwa 130 mm bis 140 mm bieten eine verbesserte Dämpfung und Absorption von Schlägen auf unebenen Strecken. Sie eignen sich für anspruchsvollere Trails und technischere Gelände, wodurch die Kontrolle und der Komfort erhöht werden.

  • 150 mm oder mehr Federweg: Während die meisten E-Hardtails typischerweise nicht mehr als 140 mm Federweg haben, gibt es einige Modelle, die für aggressiveres Trail-Fahren entwickelt wurden und einen Federweg von 150 mm oder mehr bieten. Solche Modelle sind spezialisiert auf technische Trails und können auch für leichte Enduro-Abfahrten verwendet werden.

Wie viel kostet ein E-Hardtail?

Der Preis eines E-Hardtails kann je nach Marke, Modell, Ausstattung, Rahmenmaterial, Technologie und anderen Faktoren erheblich variieren. Im Allgemeinen liegen die Preise für E-Hardtails in einem breiten Spektrum, das von erschwinglichen Einsteigermodellen bis hin zu hochwertigen und teureren High-End-Optionen reicht. Passend zum Thema: Wir haben übrigens eine coole Auswahl an E-Bikes bis 2000 Euro und E-Bikes bis 3.000 Euro zusammengestellt. 

  • Einstiegsmodelle: Diese E-Hardtails bieten grundlegende Ausstattung und Technologie. Sie kosten in der Regel etwa 1.000 bis 2.000 Euro.

  • Mittelklasse-Modelle: Diese bieten in der Regel eine bessere Ausstattung und Technologie, wie z.B. leistungsstärkere Motoren und hochwertigere Komponenten. Die Preise für Mittelklasse-E-Hardtails liegen oft zwischen 2.000 und 4.000 Euro.

  • High-End-Modelle: Diese E-Hardtails sind mit erstklassigen Komponenten und fortschrittlicher Technologie ausgestattet. Sie bieten oft leistungsstärkere Motoren, hochwertige Federungssysteme und leichtere Rahmenmaterialien. Die Preise für High-End-E-Hardtails können 4.000 Euro oder mehr erreichen.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Preise für E-Hardtails auch von zusätzlichen Funktionen wie Akkukapazität, Federweg der Gabel, Schaltungstyp und anderen Upgrades abhängen können. Bei manchen Marken und Modellen können auch teurere Komponenten oder Markennamen den Preis erhöhen. Durch unsere Best-Price-Garantie kannst du sicher sein, dass du das Bike nirgends günstiger finden wirst! Nicht schlecht, oder? 

Weitere Fragen? 

Uns ist sehr wichtig, dass der gesamte Prozess - von der Recherche im Webshop bis hin zum Auspackes des Pakets - zu deiner vollsten Zufriedenheit ist. Sollten dabei Fragen oder Unsicherheiten auftauchen, hilft dir bikemove-Gründer Max gerne weiter.
Unsere Support-Hotline: 089 215 281 361

Support
089-215 281 361
google-icon

Google Bewertungen

4.6

50 Bewertungen